News

Brasilien zurück auf dem Thron am Montreux Masters

 
Montreux, 11. Juni 2017 – Die Seleção aus Brasilien bezwingt die Schmetterlinge aus Deutschland im Finalspiel des 32. Montreux Volley Masters deutlich mit 3:0 und sichert sich auf der ewigen Bestenliste den zweiten Rang.
 
Und plötzlich fühlte es sich in der Salle Omnisport du Pierrier in Montreux ein Bisschen an wie am Carnaval in Rio de Janeiro. Währenddem die grosse Mehrheit der 1620 Zuschauer in der Halle zu Samba-Klängen einstimmten, feierten die brasilianischen Spielerinnen auf dem Feld mit einem kleinen Siegestanz. Dazu war auch Grund, denn die “Seleção” ist nach 2013 wieder zurück auf dem Thron des Montreux Volley Masters, dem prestigeträchtigsten Einladungsturnieres des internationalen Frauenvolleyballs.
 
Dabei startete der Olympiasieger mit demselben Elan und Euphorie starteten die Brasilianerinnen auch in das grosse Finalspiel der 32. Austragung des Montreux Volley Masters. Die Brasilianerinnen überrannten die “Schmetterlinge” regelrecht. Das Team vom zweifachen Olympiasieger Zé Roberto liess der jungen deutschen Mannschaft keine Chance.
 

Die Seleção dominierte die Partie in allen Belangen; nicht nur mit den wuchtigen Angriffen von Youngster Rosamaria Montibeller und Natália Pereira, sondern auch durch ein überragendes Blockspiel von Ana Carolina Da Silva, besser bekannt als Carol. Die Mittelblockerin, welche nicht nur gegen Deutschland, sondern auch gegen China brillierte, wurde später dann auch zur besten Spielerin, der MVP, der 32. Austragung des Montreux Volley Masters, gewählt.
 
So gelang den Brasilianerinnen im Finalspiel mit dem 3:0-Sieg (25-21, 25-18, 25-20) die perfekte Revanche für die Fünf-Satz-Niederlage im Gruppenspiel.
 
Mittelblockerin Ana Carolina Da Silva kann deshalb für die “Ich denke, dass wir vor allem technisch gewachsen sind in dieser trainings- und spielintensiver Woche. Wir haben uns wirklich als Team gefunden. Das ist sicherlich wichtig, wenn man bedenkt, dass wir so ein ‘neue’ Mannschaft sind.”
 

Im Spiel um Bronze besiegte der amtierende Olympiasieger und letztjährige Sieger des Montreux Volley Masters aus China die Überraschungsmannschaft aus Argentinien mit 3:1 (25-21, 25-12, 20-25, 25-19). Somit kann der amtierende Weltmeister nach der bitteren Niederlage im Halbfinale gestern gegen den späteren Turniersieger aus Brasilien noch mit einem positiven Gefühl abschliessen.
 
 
 
MVP                    Ana Carolina Da Silva
1. Beste Mittelblockerin        Ana Carolina Da Silva
2. Beste Mitteblockerin        Marie Schölzel
Beste Zuspielerin            Roberta Silva Ratzke
Beste Libera                Lenka Dürr
1. Beste Aussensangreiferin        Paula Yamila Nizetich
Zweite beste Aussensangreiferin    Natália Pereira
Beste Diagonalspielerin        Xiangyu Gong

{{item.LocalShortDate}}